Analyse der Notationsformen und Spieltechniken aktueller Musik.

Neue musikalische Ideen führen zu neuen Spieltechniken und Notationsformen. Wie man so etwas aufführen oder auch komponieren kann, wird anhand von ausgewählten Beispielen erarbeitet - Meisterwerke des 20./21. Jhs, Werken, die aktuelle Tendenzen representieren, die in Hochschulveranstaltungen aufgeführt werden, im Instrumental-, Gesangs-, Kammermusikunterricht, Chor und Orchester erarbeitet werden, Werke der Kompositionsstudierenden etc.

Für das WiSe19 sind u.a. geplant:
John Cage, Iannis Xenakis, Karlheinz Stockhausen, Pauline Oliveros, Jagoda Szmytka, Kunsu Shim

(Einzelne Werke werden im Seminar "Analyse: Aktuelle Musik" musikalisch detaillierter analysiert. Dieses Seminar findet im Anschluss 16:15-17:15 statt und wird in Kombination empfohlen.)