Einführung Aktuelle Musik: Theorie

Mittwochs 13:15-14:45 Raum 2.31

In dieser Einführungsveranstaltung zur Theorie Aktueller Musik werden Einblicke in unterschiedlichste Gattungen und Stile der Aktuellen Musik gegeben. Informationen über ästhetische Hintergründe, Überblicke über bestimmte Themen, Erläuterungen von neuen Notationsformen und vertiefte analytische Einblicke in einzelne Kompositionen vermitteln einen Einstieg in die Fülle der Werke von Komponistinnen und Komponisten bis hin zur jungen Generation.

Neben ausgewählten Komponistinnen und Komponisten werden im Wintersemester 21/22 diese Themen vorgestellt:

Minimalimus, Neue Einfachheit, Spiel mit Mustern und Formen, Polystylismus, Postmoderne, Mikrotonalität, Spektralismus, Serialismus/Neue Komplexität, algorithmische Komposition, Musique concrète instrumentale, erweiterte Spieltechniken, Elektronik - Musik&Medien, Musiktheater/Oper, Musiktheater/Performance, Grafische Notation, erweiterte Spielanweisungen, Blick nach Europa: Osteuropa, Großbritannien, Japanische Komponist_innen, Aktuelle Musik-Popmusik - Crossover

Das breite Spektrum dieser Vorlesung wird auch durch die vier unterschiedlichen Komponist_innen, Musiktheoretiker_innen gegeben, die diese Vorlesung gemeinsam mit ihren eigenen Schwerpunkten gestalten: Manuel Durao, Prof. Peter Gahn, Asita Tamme, Prof. Maren Wilhelm

---

Wie im Studienverlaufsplan für das Modul Aktuelle Musik (Studienbeginn WiSe 20/21) vorgesehen, wird empfohlen, gleichzeitig die Lehrveranstaltung Aktuelle Musik: Praxis zu belegen. (In der Lehrveranstaltung Einführung Aktuelle Musik: Praxis wird ergänzend zu der Vorlesung die praktische Beschäftigung mit den  instrumenten- bzw. gesangsspezifischen Spieltechniken und Notationsformen der Musik des 20./21. Jahrhunderts unterrichtet. Dazu gehört die Entwicklung  von Strategien für den Umgang mit musikalischen Parametern und Strukturen  
im Kontext der Aktuellen Musik und das Erarbeiten von Werken bzw. Werkteilen der Aktuellen Musik.)